Diätrezepte Kim's Zauberküche

aus verschiedenen Diätvarianten


 

Dagmar  Passlak

 

 

https://www.facebook.com/pages/Daggis-Low-Carb-K%C3%BCche/1599650030288830

 

 

Basilikum-Hähnchenfilet mit Tomaten und Mozzarella

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezept für 1 - 2 Portionen:


350 g Hähnchenfilet - in Streifen schneiden


10 Kirschtomaten - halbieren


200 g Mozzarella - würfeln


4 EL gehackten Basilikum (gibt es auch gefroren im Supermarkt)


1 EL Olivenöl


Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß

 

Fleisch gut mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und im heißen Öl gut durchbraten.

 

Kirschtomaten und Basilikum dazu geben, ca. 5 min. dünsten. Mozzarella zum Fleisch

 

geben und nur kurz in der Pfanne schwenken.

 

 

 

 

 

Dagmar Passlak

 

 

 

https://www.facebook.com/pages/Daggis-Low-Carb-K%C3%BCche/1599650030288830

 

 

 

 

 

 

Tomaten-Thunfisch-Salat mit frischem Basilikum

 

 

 

 

 

 

 

 



Rezept für 2 Portionen:


2 Fleischtomaten - feine Scheiben schneiden


1 Dose Thunfisch in Öl


2 - 3 Frühlingszwiebeln - feine Scheiben schneiden


4 - 5 große Blätter frischen Basilikum - fein schneiden


3 EL Essig


1 TL Senf


3 EL Wasser


ein paar Spritzer flüssigen Süßstoff oder 1 Prise Xylitol (Kaufland)


Salz, Pfeffer


Öl vom Thunfisch in eine kleine Schüssel abgießen und mit Essig, Wasser, Senf, Süßstoff, Salz und Pfeffer zu einer

 

Salatsoße rühren/abschmecken.


Tomaten wie auf dem Bild auf einem Teller auslegen, Thunfisch und Frühlingszwiebeln darauf legen. Salatsoße

 

darüber träufeln. Mit frischem Basilikum garnieren und nochmal mit Pfeffer bestreuen.

 

 

 

 

 

.

 

Daggis Low Carb Küche bei Dagmar Passlak
 
 
 

Gefüllte Paprika mit Spinat, Ricotta und Schafskäse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezept für drei Paprika:


3 mittelgroße Paprika


500 g Blattspinat gefroren - auftauen lassen


1 Knoblauchzehe - fein hacken (Knoblauchpresse)


250 g Ricotta


1 Ei


2 EL Mandelblättchen


100 g Schafskäse - zerbröseln


Salz, Pfeffer, Muskat


150 ml Gemüsebrühe


Von den Paprikaschoten vom Stielende ca. 2 cm abschneiden. Schote entkernen und

 

waschen. (Paprikadeckel für

 

einen Salat verwenden).


Aufgetauten Spinat gut ausdrücken, mit Knoblauch, Ricotta, Ei, Mandelblättchen und

 

2/3 vom Schafskäse vermengen.

 

Mit Salz, Pfeffer und Muskat gut würzen.

 


Schoten mit der Spinatmischung füllen und mit dem letzten drittel vom Schafskäse

 

bestreuen. In eine Auflaufform

 

geben, Brühe angießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175

 

°C) 45 Minuten garen.

 

 

 

 

 

Dagmar Passlak

 

 

 

Rinderleber mit Apfel und Röstzwiebeln

 

 

 

 

 



Rezept für 2 Portionen:


4 Scheiben Rinderleber (400 g)


1 "bösen" Apfel - Scheiben schneiden, Kerngehäuse ausstechen


2 - 3 Zwiebeln - Ringe schneiden


6 EL Öl


3 EL Kichererbsenmehl oder Mandelmehl (Reformhaus, Internet)


Salz, Pfeffer


Rinderleber in Kichererbsenmehl wenden und dann in 2 EL heißem Öl von jeder Seite

 

ca. 2 - 3 min anbraten. Erst jetzt die Leber salzen und pfeffern, sonst wird sie hart

 

und zäh. In einer zweiten Pfanne Apfelscheiben in 1 EL Öl von beiden Seiten anbraten.

 

Fleisch und Äpfel im vorgeheizten Backofen (100 °C) warm halten.

 


Zwiebelringe in 1 EL Kichererbsenmehl wenden und im restlichen Öl anbraten.

 

 

 

Dagmar Passlak

 

 

Zucchini-Paprika-Relish

 

 

 

 

 



Perfekt für Grillabende und als Gastgeschenk „heart“-Emoticon

Rezept für für 5-6 Gläser (à ca. 200 ml Inhalt):


500 g Zucchini - raspeln


200 g Zwiebeln - würfeln


1 EL Salz


Zucchini, Zwiebeln und Salz in einer Schüssel mischen und mind. für 1 Stunde ziehen

 

lassen. Anschließend in einem Sieb gut abtropfen lassen.

120 ml Weinessig


200 g Xylitol (Birkenzucker - Kaufland)


1 Rote Paprika - fein würfeln


1 Grüne Paprika - fein würfeln


1 EL Senf


1/2 TL Pfeffer


1 Prise Muskat


evtl. noch Kurkuma, Nelkenpulver, Chillipulver (ist kein muss)

 

 

 

 

 

 

Dagmar Passlak

 

Entenbrust auf Pak Choi Gemüse

 

 

 

 



Rezept für 2 - 3 Portionen:


1 Entenbrust ca. 450 g


300 g Baby Pak Choi - halbieren


1 Rote Paprika - würfeln


2 Frühlingszwiebeln - Ringe schneiden


1 Möhre - in feine Scheiben schneiden


15 g Ingwer - würfeln oder 1 TL Ingwerpaste


2 EL Zitronensaft oder Orangensaft, Limettensaft


2 TL Xylitol (Kaufland)


Salz, Pfeffer, evtl. Chili


1 EL Öl (vorzugsweise Sesamöl)



Ofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C).


Entenbrust waschen, trocken tupfen und die Haut kreuzweise einschneiden. Mit Salz

 

und Pfeffer einreiben. Eine ofenfeste Pfanne ohne Fett erhitzen. Entenbrüste bei

 

starker Hitze anbraten. So wird die Haut kross: Erst die Hautseite 2 Minuten

 

anbraten. Wenden, kurz die Fleischseite braten, dann mit der Haut nach oben im Ofen

 

ca. 15 - 20 Minuten zu Ende garen.

 


Öl in einer Pfanne erhitzen. Ingwer, Paprika, Möhren und Lauchzwiebeln darin

 

anbraten. Mit Xylitol bestreuen. Saft und Pak Choi

 

zugeben und mit Salz und Pfeffer

 

würzen. Zugedeckt 4–5 Minuten schmoren.


Entenbrust aufschneiden und mit dem Gemüse anrichten.

 

 

Dagmar Passlack

 

 

Gemüseeintopf mit Bratwurstfleischbällchen

 

 

 

 



für 2 - 3 Portionen:


400 g grobe Bratwurst (nicht gebrüht!)


1 Liter Gemüsebrühe


1 Pack. gefrorene Gemüsemischung 450 g


Salz, Pfeffer


2 EL frischen Schnittlauch oder Petersilie - fein hacken

Brühe aufkochen.


Bratwürste direkt aus der Pelle zu kleinen Klößchen formen und in der

 

heißen Brühe ca. 5 min kochen. Gemüse dazu geben und weitere 5 - 7 min. köcheln

 

lassen (evt. nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken).


Mit frischen Schnittlauch oder Petersilie bestreuen.

 

 

 

 

 

 

 

Dagmar Passlack

 

 

 

 

 

Grüner Spargel mit Schwarzwälder Schinken und grüner Soße

 

 

 

 

 

 



Rezept für 1 - 2 Portionen:


250 g grüner Babyspargel oder Thaispargel


6 Scheiben Schwarzwälder Schinken


4 - 5 EL Naturjoghurt 10 % Fett


1 EL Senf


1/2 Pack. 8 Kräuter von Iglo gefroren


Salz, Pfeffer, ein paar Tropfen Süßstoff oder andere Low Carb Süße

Spargel in Salzwasser ca. 10 min. garen.


Aus Joghurt, Senf, Kräuter, Salz, Pfeffer und Süßstoff die grüne Soße herstellen.


Spargel mit Schinken und grüner Soße servieren.

 
 
 
Hackröllchen à la Cordon bleu
 
 
 
 


 
 
 
 
Rezept für 4 Personen:
 

1 Stange Lauch ca. 400 g
 
 

1 Pack. passierte Tomaten 500 ml
 

1 Becher Sahne
 

Salz, Pfeffer, Basilikum oder ital. Kräuter
 

500 g Hackfleisch nach Wahl 
 

1 Zwiebel - würfeln 
 

1 Ei 
 

1 EL Tomatenmark
 

1 EL Basilikum oder Petersilie 
 

Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß oder scharf
 

6 Scheiben gekochter Schinken
 

6 Scheiben Käse Edamer oder Gouda 
 

Lauch waschen und in Ringe schneiden.
 
 
Eine Auflaufform leicht einfetten und den
 
 
Lauch darauf verteilen.
 

Aus Tomaten, Sahne und Gewürze eine Soße herstellen.
 

Hackfleisch mit Ei, Tomatenmark,
 
 
Zwiebel und den Gewürzen zur einem
 
 
Fleischteig verarbeiten.
 

Schinkenscheiben mit je 1Scheibe Käse belegen. Hackmasse darauf verteilen,
 
 
flach drücken. Schinken aufrollen und mit der Nahtseite nach unten auf den
 
 
Lauch legen. Soße darüber geben und im vorgeheizten Ofen (E-Herd:
 
 
 
200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3) 60 Minuten backen.
 
 
 

 

 

 

Bunter Tomaten-Dinkelciabatta-Salat

mit Mozzarella

 

 

 

 

 

Rezept für 4 Pers.:


400 g Mini Gemüse Mix (150 g Paprika + 250 g kleine Tomaten)


125 Rucola 


2 Zwiebeln


1 Pack. Mini Mozzarella Kugeln


6 EL Heller Balsamicoessig oder Weinessig


2 TL Basilikum Pesto


Salz, Pfeffer und ein paar Spritzer Süßstoff

 
1/2 Dinkelciabatta oder Eiweißbrot


10 EL Olivenöl


Ciabatta in dünne Scheiben schneiden. Brotscheiben halbieren Auf ein Backblech

 

legen, mit Olivenöl betreufeln und salzen. Bei 200 °C für 8 min in den Backofen

 

und goldbraun rösten.


Tomaten halbieren, Paprika in grobe Stücke schneiden, Zwiebeln achteln.


Essig mit Pesto mischen und mit Salz, Pfeffer und Süßstoff abschmecken.

 

Kein Öl mehr dazu geben, das Brot gibt genug Öl ab.


Alle Zutaten in einer großen Schüssel mischen und für 20 min ziehen lassen.

 

Guten Hunger !!!

 

 

Lasmi Randa
und
mit Dagmar Passlack.

 


Senfsoße mit Ei und Süßkartoffeln

 

 


Rezept für 1 - 2 Portionen:


4 hartgekochte Eier 


200 ml Gemüsebrühe


100 ml Sahne 


2 EL Senf 


1 EL Schnittlauch oder Petersilie


1/2 TL Guarkernmehl


1 Süßkartoffel (300 g) - hat einen guten glykämischer Index



Brühe, Sahne und Senf aufkochen und mit Guarkernmehl andicken. Kräuter

 

dazugeben. Die gekochten Eier in der Soße warm halten.


Süßkartoffel schälen und in Würfel schneiden. In gesalzenen Wasser 15 min.

 

gar kochen. — mit Dagmar Passlack.

 

Guten Appetit !!!

 

 

 

Dagmar Passlack

 


Spargel im Schinken-Crepes-Mantel 

 

 

 


Rezept für 3 Crepes/Pfannkuchen/Wraps


30 g Eiweißpulver neutral


3 Eier 


50 ml Milch


50 ml Wasser 


1 Prise Salz


Alle Zutaten mischen und 3 Pfannkuchen in der Pfanne backen.

 

500 g Spargel schälen und 12 - 15 min in Salzwasser kochen.


6 Scheiben Kochschinken


Je einen Crepes mit zwei Scheiben Schinken und 4 Stangen Spargel belegen

 

und aufrollen.


100 g geriebenen Emmentaler darüber streuen und für

 

20 min bei 200 °C in den Backofen.

 

Guten Appetit !!!

 

 

 

 

Shirataki mit Thai-Bolognese

 

Rezept für 2 Portionen:

 

 


250 g Hackfleisch nach Wahl 


1 Knoblauchzehe


1 TL Ingwer gehackt (Ingwerpaste)


1/2 rote Paprika


1 Möhre


1 Bund Frühlingszwiebeln


1 EL Öl


1 EL Tomatenmark


1 TL rote Thaicurrypaste


3 EL Sojasoße + 125 ml Wasser 


Salz, Pfeffer


2 EL Erdnüsse

 

Hackfleisch mit Öl anbraten, Knoblauch, Ingwer, Thaicurrypaste und

 

Tomatenmark dazu geben. Mit Wasser und Sojasoße ablöschen und 10 min

 

köcheln lassen. Das klein geschnittene Gemüse dazu geben und weitere 10 min

 

kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Mit Erdnüsse und Frühlingszwiebeln bestreut servieren.


Shirataki Nudeln 3 min in kochendem Salzwasser kochen.

 

Guten Appetit !!!

 

 

 

 

Spitzkohl-Frischkäse-Crepes

Rezept für 4 Portionen:

 

 


60 g Eiweißpulver neutral


4 Eier


100 ml Milch + 100 ml Wasser

 
Salz


Aus diesen Zutaten 6 Crepes ausbacken.

 

200 g Kräuterfrischkäse


6 Schreiben Kochschinken


6 große Blätter Spitzkohl - für 2 min in kochendem Salzwasser blanchieren und

 

den Strunk raus schneiden


200 ml Milch


3 EL Ajvar mild oder scharf


Salz, Pfeffer


Crepes mit Frischkäse bestreichen, ein Blatt Spitzkohl und mit einer Schreibe

 

Schinken belegen und fest aufrollen.


Eine Auflaufform einfetten. Rollen schräg in dicke Scheiben schneiden (nicht

 

höher als die Form!). Mit einer Schnittfläche nach unten dicht an dicht in die

 

Auflaufform setzen. 


Milch und Ajvar verrühren.

 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Über die Crepes gießen. Im heißen Ofen 220 °C für 30 Minuten backen.

 

Guten Hunger !!!

 

 

 

Mikrowellen Omelett

 


3 Eier


1 Frühlingszwiebel


1 - 2 TL Basilikum Pesto


25 g ger. Emmentaler 


Salz, Pfeffer, Muskat


Alle Zutaten miteinander vermischen und in ein Mikrowellen geeignetes Gefäß

 

geben und für 2 - 3 min bei 800 Watt in die Mikro.

 

Guten Appetit !!!

 

 

 

 

 
 
 
 

Spitzkohl-Gyros-Pfanne mit Ajvarjoghurt

 

 

 

Rezept für 2 - 3 Portionen:


500 g Gyros-Geschnetzeltes (z.B. Lidl)


1 kleinen Spitzkohl ca. 600 g - halbieren und in Streifen schneiden


150 ml Brühe


2 EL Öl


100 g Schafskäse


150 g Naturjoghurt (griechischer Joghurt)


1 EL Ajvar


Thymian frisch oder getrocknet


Salz, Pfeffer


Fleisch in Öl scharf anbraten nach ca. 5 Minuten den Spitzkohl dazu

 

geben und weitere 2 - 3 min braten. Mit Brühe ablöschen und 5 min abgedeckt

 

schmoren lassen.


Joghurt mit Ajvar verrühren und mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.


Schafskäse über das Gericht bröseln und Ajvarjoghurt dazu reichen.

 

Guten Appeit !!!

 
 

 

 

 

Ei-Parmesan-Schnitzel
 
 
 

Rezept für 2 Schnitzel:
 
 
 
 
 
 
 
 

2 Schnitzel nach Wahl
 
 

30 g Parmesan gerieben
 
 

1 Ei 
 

1 - 2 EL Kichererbsenmehl oder Mandelmehl, Kokosmehl
 
 

Salz, Pfeffer, Paprika
 
 

Schnitzel von beiden Seiten würzen, dann in Low Carb Mehl wenden. 
 
 
 

Parmesan und Ei miteinander verquirlen, Schnitzel durch das Ei-
 
 
 
Parmesangemisch ziehen.
 
 

Schnitzel in viel Öl von beiden Seiten braten. Achtung,
 
 
 
das Öl nicht zu heiss werden lassen,
 
 
 
sonst verbrennt der Parmesan.
 
 
 
 
Guten Appetit !!!

 

 

Panade für Fleisch und Fisch

Kim Wassermann

 

2 Eier (schaumig rühren)

 

Würzen mit Paprikapulver, Pfeffer, Salz und Knobipulver

 

Fleischgut oder Fisch durchziehen und danach in einem tiefen Teller mit

 

Sesamkörnern wälzen…

 

Nun lecker braten in mit Fett ausgewischter Pfanne…

 

Falls noch Eimasse übrig ist, gib diese dem Bratgut hinzu oder drüber…..

 

Mal Abwechslung für den der mal ein Schnitzel kross möchte oder seinen Fisch ….

Guten Appetit !!!

 

 

 

Inka Luderer
http://kims-rezeptewelt.beepworld.de


Suppe und Brokkoli

 


 (Low carb)


Suppe und Brokkoli und Hähnchen Gratin

 

Suppe :


Strunk und einige Röschen in Gemüsebrühe abkochen,

 

die Hälfte davon pürieren


Salz,Pfeffer Majoran, Muskat ,


4 El Frischkäse unterrühren oder 1 Becher Creme fraiche

 

Hähnchen-Gratin

 

Gratin:

 

Hähnchenfleisch in Ingwer Knobi Salz Pfeffer Paprika Öl 1 Std marinieren

(marinieren heisst in einen Mixer geben alle Zutaten hineingeben und pürieren,

dann das Fleisch darin einlegen für 20 bis 30 Minuten) dann erst scharf

anbraten in einer heissen Pfanne mit etwas Öl. .


Sud vom Marinierten mit Zwiebeln , Schmelzkäse,  Creme fine in Pfanne etwas

 

einköcheln lassen gut würzen.


Hähnchenfleisch Brokkoliröschen und Soße in Auflaufform geben mit 1 Beutel

 

ger.Emmentaler überstreuen,  1/2 Std bei 180 Grad in den Backofen geben.

 


Guten Appetit !!!

 

Mustertext
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!