Diätrezepte Kim's Zauberküche

aus verschiedenen Diätvarianten


 

 

 

 

 

 

-fruchtig-



Schweinefilet mit Curry-Frischkäse Füllung und gebratenen Kaki-Scheiben



(Für 2 Personen während der Stabilisierungsphase)



Ca. 250 g Schweinefilet ohne Kopf und sauber pariert, (macht der Metzger)

 

100 g Frischkäse, 1 geh. TL Currypulver, 1 Prise grobes Salz aus der Mühle, 2 mittelgroße Kaki-Früchte,

 

1 EL Butter, Currypulver und Salz zum Nachwürzen

Zuerst mit einem scharfen Messer eine Tasche, vom dickeren Ende beginnend bis knapp vor der Spitze längs in das

 

Filet schneiden. Dann aus Frischkäse, Currypulver und grobem Salz eine Creme rühren. Die Creme mittels

 

Spritzbeutel und Tülle in das vorbereitete Filet füllen. (Vorsicht, nicht herausquellen lassen) Dann die Öffnung mit

 

Küchengarn oder Zahnstochern verschließen. Das Filet mit Currypulver und Salz würzen. Die Butter in einer Pfanne

 

erhitzen, das Filet rundherum darin anbraten in eine ofenfeste Form legen und im Rohr bei 200°C Heißluft ca. 15-20

 

Minuten je nach Stärke des Filets backen. Währenddessen die Früchte waschen, den Blütenansatz keilförmig

 

herausschneiden dann in gefällige Scheiben schneiden. Die Pfanne vom Anbraten des Filets wieder auf den Herd

 

stellen und heiß werden lassen. Die Kaki Scheiben von beiden Seiten anbraten, das Schweinefilet noch einigen

 

Minuten ruhen lassen und schräg in Tranchen schneiden.
 

 

Inspiriert durch meine Berufskollegin, der Wildkräuter-Pädagogin und Thermomix-Köchin Jacqueline Bernd von

 

Vergissmeinnicht-Goslar gabs als essbare Garnitur noch ein paar Ringelblumen dazu.

Übrigens: Viele weitere Gerichte zur Diät,- und Stabilisierungsphase gibts in meinem Stoffwechselkochbuch. Zu

 

erhalten bei
 

 

www.leanpub.com/dasstoffwechselkochbuch

Der Stoffwechselkoch

 

https://www.facebook.com/stoffwechselkoch?fref=ts

 

Spargel-Blumenkohl Curry

 

 

 

 

 

 

 

-Vegan-

Spargel-Blumenkohl Curry mit Sprossen

(Für 2 Personen während der Diätphase)

250 g Spargel geschält und in Stücke geschnitten, 300 g Blumenkohlröschen,
 
60 gSoja-, oder Mungobohnensprossen, ¼ l Gemüsebrühe, 1 EL Currypulver (Good old
 
mild), grobes Salz und Pfeffer aus der Mühle, 1 Spritzer Limettensaft, 1 TL
 
abgeriebene Limette

Die Blumenkohlröschen in Salzwasser ca. 10 Minuten sprudelnd kochen und garen. 1/3
 
der Röschen mit etwas Flüssigkeit fein pürieren. (Dient zur Bindung) Die
 
Spargelstücke in einer beschichteten Pfanne fettfrei rundherum anbraten und nach
 
und nach mit Gemüsebrühe auffüllen. Ca.8-10 Minuten unter häufigem wenden garen.
 
Nun mit dem Currypulver abstäuben, das Blumenkohlpüree und die Röschen dazugeben
 
und mit erhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen, den Limettensaft und die abgeriebene
 
Limette zufügen. Zum Schluss die Sprossen unterheben und servieren.

Tipp und Hinweis:

1. Als Deko und für einen besonderen Geschmack diente mir hierbei ein Rotwein-
 
Kräutersalz von der Wildkräuterköchin Jacqueline. www.vergissmeinnicht-goslar.de .
 
 
Jacqueline bietet auch andere Mischungen an solange der Vorrat reicht.

2. Ich habe mir angewöhnt ganze, zum Verzehr geeignete Limetten und Zitronen
 
einmal gründlich zu waschen und dann einzufrieren. Nach ca. 2 Tagen sind sie komplett
 
gefrostet und können nach Bedarf mit der Küchenreibe geraspelt oder gerieben,
 
immer wieder eingefroren und komplett verbraucht werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Stoffwechselkoch kocht : 

 

 

-Schnell zubereitet und fein-

 

Gepfefferter Melonen-Schinken Cocktail mit

 

Parmesan Lollies

 

(Für 2 Personen während der Stabilisierungsphase)

 

125 g gehobelter Parmesankäse, 


8 Schaschlikspieße,

 

Mohn, Sesam oder Kräuter

 

nach Wahl, 300 g Cantaloupe-,

 

Galia-,oder Honigmelone in Plättchen geschnitten, 

 

220 g Lachschinken ebenfalls in Plättchen

 

geschnitten, 


1 TL bunte Steakpfeffermischung,

 

(Wer mag 6 hartgekochte Wachteleier), 

 


10-12 blanchierte Basilikumblätter.

 

Zuerst ein Backblech mit Backpapier auslegen

 

und darauf 8 gleichmäßige Häufchen Parmesan

 

herrichten und leicht andrücken. Mit Mohn,

 

Sesam oder Kräutern bestreuen.

 

Jeweils einen Spieß mit der Spitze darauf

 

legen und mit einer weiteren Schicht Parmesan

 

bestreuen und wiederum leicht andrücken.

 

Das Ganze im vorgeheizten Rohr bei

 

200°C je nach Backrohr ca. 5-10 min backen.

 

Die nun entstandenen Lollies sehr gut abkühlen

 

assen und vom Backpapier lösen.

 


Die Melonenplättchen mit dem Schinken,

 

dem Pfeffer und den grob zerpflückten

 

Basilikumblättern mischen und als Bouquet

 

auf einer Platte anrichten, ggf. die Wachteleier

 

halbieren und obenauf anrichten.

 

Die abgekühlten Lollies zum Knabbern dazu reichen.

 

 

 

 

Der Stoffwechsel- Koch

 

 

 

 

 

 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
-vegetarisch-


 
Porreeauflauf mit Schafskäse

 

(Für 2 Personen während der Stabilisierungsphase)

500 g Porree in groben Ringen, 200 g Schafskäse, 3 Eier,
 
150 ml
Milch,
Salz, Pfeffer,
 
Muskatnuss, etwas Gemüsebrühe.

Die Porreeringe in der Gemüse gardünsten,
 
mit einer Prise Muskatnuss würzen und in
 
eine Auflaufschale geben. Den Schafskäse
 
würfeln und auf dem Porree verteilen.
 
Die Eier mit Milch verrühren, pfeffern
 
und nur leicht salzen weil der Schafskäse
 
schon genügend Salz enthält.
 
Die Eiermilch über Porree und Käse gießen,
 
sodass alles leicht bedeckt ist.
 
Den Auflauf bei 160°C Heißluft im
 
vorgeheizten Rohr ca. 1 Stunde backen.
 
 
 
 

 

 

 

 
 
 

Schweinelendchen mit Parmesan-Kräuter Füllung
 

(Für 2 Personen während der Stabilisierungsphase)


Ca. 400 g Schweinefilet ohne Kopf, 2 EL Tomatenmark, frische Kräuter (Thymian, Salbei, Oregano), 60 g gehobelter Parmesan.

Für die Sauce:

1 feingewürfelte Zwiebel, 2 feingehackte Knoblauchzehen, etwas Wasser, 

1 TL Gemüsebrühe, ½ Packung Al Gusto, etwas Stevia und Pfeffer zum Abschmecken.

Das Schweinefilet von Sehnen und Silberhäutchen befreien und längs eine Tasche bis
 
kurz vor der gegenüberliegenden Seite einschneiden. Dabei vorsichtig vorgehen damit
 
man nicht komplett durchschneidet. Dann aufklappen und in einem Gefrierbeutel mit
 
Beil oder Steakhammer recht dünn klopfen. Auch dabei aufpassen dass es nicht
 
zerreißt. Auf der Innenseite erst das Tomatenmark verstreichen dann mit den
 
grobgehackten Kräutern und dem Käse belegen. Zu einer Rolle aufrollen und mit
 
Küchengarn, wie bei einem Rollbraten zu binden. (Jemand der sich so etwas nicht
 
zutraut kann die Öffnung auch mit Zahnstochern oder Rouladennadeln schließen.
 
Die Filet-Rolle nun mit Salz und Pfeffer würzen und in einer beschichteten Pfanne,
 
möglichst fettfrei rundherum anbraten. Dann in im vorgeizten Backrohr bei 150°C
 
Heißluft ca. 15-20 min saftig garen. Die Hitzezufuhr abschalten und das Lendchen
 
noch ca. 5 min ruhen lassen.
Währenddessen etwas Wasser mit 1 TL Gemüsebrühe zum Kochen bringen und darin
 
die Zwiebel-, und Knoblauchwürfel dünsten, Algusto dazugeben und einige Minuten
 
leicht köcheln lassen. Je nach Geschmack mit etwas Stevia süßen und evtl. leicht
 
pfeffern. Das Ganze mit einem Pürierstab aufmixen. 

Die Filetrolle vom Garn befreien, schräg in Stücke schneiden und auf
 
der Tomatensauce anrichten.
 
 
 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

-vegetarisch und lecker-

Paprikaschoten mit Soja-Bolgnese

(Für 1 Person während der Diätphase)

2 mittelgroße Paprikaschoten, 120 g gegartes Sojagranulat, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Tomatenmark, 200 g stückige Tomaten, Salz, Pfeffer, frischer Oregano.

Die Paprikaschoten waschen und einen Deckel abschneiden, das Kerngehäuse entfernen und die Schoten und Deckel in ca. 5 min leicht sprudelnd kochen. Aus dem Topf nehmen abtropfen und abkühlen lassen.
Die Zwiebel und Knoblauchzehe putzen und fein würfeln. Etwas Wasser im Topf aufkochen Knoblauch-, und Zwiebelwürfel dazugeben und kurz andünsten. Das Sojagranulat, die Tomaten und das Tomatenmark dazugeben gut verrühren, würzen und alles einmal kurz aufkochen. Zum Schluss die Oreganoblättchen dazugeben (größere evtl. hacken). Dann die Bolognese in die Paprikaschoten füllen und diese in eine Auflaufform setzten. Die Deckel obenauf legen, mit Alufolie bedecken und im Rohr bei 180°C ca. 45 min backen.

 

 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

Gemüsepfanne mit Rindfleisch
(Für 2 Personen während der Diätphase)

2 Rinderhüftsteaks á 150 g, 1 Zwiebel, ½ Zucchino, j1 ½ rote, grüne und gelbe Paprika, 300 g Broccoliröschen, 150 g Champignonköpfe, ¼ l Gemüsebrühe, Gewürze nach eigener Fantasie. (Ich habe ein wenig mit div. Curry`s experimentiert).

Die Hüftsteaks fettfrei auf beiden Seiten kross anbraten. In eine ofenfeste Form legen und bei 100°C Heißluft auf Kerntemperatur von 57°C garen. (Das dauert je nach Backrohr 25-35 Minuten) Währenddessen das Gemüse putzen und in gefällige Stücke schneiden, Gemüsebrühe in die Pfanne mit dem Bratsatz geben und kurz aufkochen. Nach und nach das vorbereitete Gemüse dazugeben. Erst Zwiebel und Paprika, dann Zucchino und zum Schluss Broccoli und Champignons. Das ganze immer schön in Bewegung halten und evtl. mit Deckel al dente garen. Dann würzen und kurz warm halten, die Steaks habe ich, nachdem sie noch etwas im Rohr bei geöffneter Tür geruht haben, in Schräge Tranchen geschnitten und obenauf angerichtet.
 

 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

Gefüllte Tomaten
(Für 1 Person während der Diätphase)

3 Fleischtomaten, 1 gewürfelte Zwiebel, 2 feingehackte Knoblauchzehen, 200g tiefkühl Blattspinat, 100g Frischkäse (0,2%), Salz, Pfeffer, ital. Kräuter Mix.

Bei den Tomaten den Stielansatz herausschneiden und einen Deckel abschneiden. Den Deckel in Würfel schneiden, das Fruchtfleisch aushöhlen und grob hacken. In einer Pfanne etwas Wasser zum Kochen bringen und Zwiebeln und Knobi darin andünsten. Den aufgetauten Spinat, und die Würfel vom Deckel dazugeben und etwa 10 min bei geringer Hitze schmoren bis die Flüssigkeit verdampft ist und nach Belieben abschmecken. Wer etwas Sauce dazu benötigt, püriert das Fruchtfleisch, schmeckt es gut ab und erwärmt es in einem separaten Topf. Sonst wird das Fruchtfleisch sowie der Frischkäse zu Spinat gegeben und alles cremig verrührt. Nun die Tomaten mit der Masse füllen, in eine Auflaufform setzen und bei 180°C ca. 25-30 Minuten im Rohr backen.

 

 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

Gefüllte Champignons auf Limonen-Salbeischaum
(Für 1 Person während der Diätphase)

400g große Champignons, 120g Putenhackfleisch, ½ verquirltes Ei, 1 Schalotte, 2 Limonen, einige Salbeiblätter, Salz und Pfeffer.
Die Champignons putzen und vorsichtig den Stiel herausdrehen. Stiele beiseite legen und die Köpfe kurz in Zitronen-, oder Essigwasser geben damit sie nicht braun werden. Die Schalotte würfeln und mit dem Ei und den Gewürzen zum Hackfleisch geben und vermengen. Die Champignonköpfe abtropfen lassen und mit der Hackmasse füllen. Im vorgeheizten Rohr bei 180°C ca. 30 Minuten backen. 
Währenddessen eine Limone auspressen, von der anderen mit einem Zestenreißer die Schale abreiben dann den Rest der Schale großzügig abschneiden und die Limone filetieren. Beides beiseite legen. Die Stiele der Pilze in einen kleinen Topf geben mit Wasser bedecken, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Limonensaft auffüllen. Ca. 5 Minuten kochen und dabei die Flüssigkeit auf die Hälfte reduzieren. Zum Schluss die in Streifen geschnittenen Salbeiblätter dazugeben und mit dem Schneidstab fein pürieren bis ein schöner Schaum entstanden ist. Den Schaum als Spiegel auf einen Teller gießen und die gebackenen Champignons obenauf setzen. Die Limonenfilets und die Zeste darüber verteilen und mit zu den Champignons essen.

 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

Jakobsmuscheln auf Zitronengras mit Fenchelgemüse
(Für 2 Personen während der Diätphase)

8 Jakobsmuscheln (ca. 300g), 2 Stangen Zitronengras, einige Spritzer Zitronensaft, 2 große Fenchelknollen, 1 Handvoll Oliven, Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe.

Das Zitronengras anklopfen damit es leicht aufplatzt und sich das Aroma entfalten kann. Auf jede Stange vier Muscheln stecken, mit Zitronensaft beträufeln und etwa 1 Stunde kühlstellen. Die Fenchelknollen putzen, waschen und etwas Grün beiseite stellen. Die Knollen vierteln und den Strunk nicht zu tief schräg herausschneiden damit die Blätter nicht auseinander fallen. Oliven nach Wahl, schwarz oder grün, gefüllt oder nicht halbieren oder in Stücke schneiden. In einem flachen, weiten Topf die Gemüsebrühe aufkochen (der Boden sollte knapp bedeckt sein), Salz und Pfeffer dazu und die Fenchel-Viertel mit geschlossenem Deckel darin dünsten, einmal wenden. Wenn das Gemüse al dente ist, die Oliven dazu geben und kurz mit erhitzen. Kurz bevor das Gemüse gar ist in einer beschichteten Pfanne die Muschelspieße sehr heiß von jeder Seite etwa 30 Sekunden braten. Ganz kurz ziehen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Fenchelgemüse anrichten.

 

 

 

Der Stoffwechselkoch 

 

 

Puten-Spiralen auf Bohnen-Lauchgemüse mit Tomaten
(Für 1 Person während der Diätphase)
1 Putenschnitzel (ca. 150g), 3 EL Tomatenmark, 1 kleine Stange Lauch (Porree), 100g grüne Bohnen (tiefgekühlt), 1 Fleischtomate, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Oregano, ein paar Blätter Basilikum.

Zuerst das Putenschnitzel in einen Gefrierbeutel legen und sehr dünn plattieren. Dann mit 1 EL Tomatenmark bestreichen, salzen und pfeffern, die Basilikumblätter darauf legen und zu einer Roulade aufrollen. Damit sie nicht auseinander geht mit einem Zahnstocher fixieren. 200ml Gemüsebrühe aufkochen und den Rest Tomatenmark darin auflösen, mit Oregano würzen und die Roulade hineinlegen. Hitze runterschalten und die Roulade unter mehrmaligen Wenden im geschlossenen Topf ca. 20 Minuten schmoren.
Währenddessen den Lauch und die Tomate putzen und in gefällige Stücke schneiden. Etwas Gemüsebrühe in einer Pfanne erhitzen, Bohnen und Lauch dazugeben und garen. Kurz vor Ende der Garzeit die Tomatenstücke dazugeben, pikant abschmecken und als Bouquet auf einem Teller anrichten. Die Roulade in schräge Scheiben schneiden und auf dem Gemüse anrichten. Den Fond vom schmoren kann man als Sauce verwenden.

 

 

 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

-vegetarisch-
Blumenkohl mit Frischkäsesauce und Frühlingslauch
(Für 1 Person während der Diätphase)

½ Blumenkohl, 100g Frischkäse (0,2%), 1 Lauchzwiebel, 1 Schalotte, 1 TL Schnittlauchröllchen, 1 TL feingeschnittenes Knoblauchgras, etwas abgeriebene Zitronenschale, 1 Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer.
Den Blumenkohl in Röschen teilen und wie gewohnt garen und kurz warmstellen. Die Schalotte in feine Würfel schneiden, die Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden. Ca 150ml von dem Blumenkohlfond aufkochen und die Zwiebelwürfel darin dünsten. Den Frischkäse dazugeben und unter rühren schmelzen, die Lauchzwiebel und das Knoblauchgras unterrühren und mit Zitronenschale, Saft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce über den Blumenkohlröschen gießen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

 

 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

Spargel-Paprika-Pfanne mit Schweinelachs
(Für 1 Person während der Diätphase)

500g weißer Spargel, je ½ rote u. grüne Paprika, 2 Schalotten, 1 kl. Knoblauchzehe,
1 eingelegte Piri Piri , 150g Schweinelachssteak, Salz, frische Kräuter, Pfeffer.
Spargel schälen, Gemüse putzen und waschen. Den Spargel in schräge Stücke schneiden, Schalotten und Knoblauch in feine Würfel sowie die Paprikaschoten in grobe Würfel schneiden. In einer beschichteten Pfanne das Schweinesteak saftig rosa braten, würzen und beiseite stellen. In derselben Pfanne erst Schalotten und Knobi anbraten. Dann die Spargelstücke dazugeben und unter häufigem Schwenken etwa 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren. Paprikawürfel dazu geben und weitere 8 Minuten weitergaren. Währenddessen die Piri Piri mit einem Messer zerreiben und unterheben. Mit frischen Kräutern, Salz und Pfeffer würzen. Auf einem Teller als Bouquet anrichten. Das Steak lauwarm in dünne Scheiben schneiden und um das Gemüse herum anrichten.

 

 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

Melonen-Spargel-Salat mit Basilikum und Lachsschinken
(Für 2 Personen während der Diätphase)

400g grüner Spargel, je 200g Cantaloupe-, und Galia Melone in Schiffchen, 1 ½ Pink Grapefruits, 2 Frühlingszwiebeln, 1 kl. Bd. Basilikum, Salz, grober Pfeffer, 220g möglichst zuckerfreier Lachsschinken. 
Vom grünen Spargel nur die unteren 5 cm schälen dann kurz abspülen und in schräge Stücke schneiden. Ich einer flachen Pfanne etwas Wasser zum Kochen bringen, salzen und einen Spritzer Zitronensaft dazu geben und den Spargel darin bissfest dünsten. Sofort aus der Pfanne nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Melonenschiffchen in Plättchen schneiden, Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Basilikum von den Stielen zupfen und in feine Streifen schneiden. Alles miteinander in einer Schüssel mischen, die halbe Grapefruit auspressen und den Saft als Dressing zum Salat geben. Salzen, pfeffern und ein paar Minuten durchziehen lassen. Die noch ganze Grapefruit großzügig schälen und die einzelnen Filets heraustrennen. Den Lachsschinken in sehr dünne Scheiben schneiden oder vom Metzger dünn aufschneiden lassen. Den Salat als Bouquet in der Tellermitte anrichten, die Grapefruitfilets obenauf legen und die Lachsschinkenscheiben drum herum legen.

 

 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

„STAIRWAY TO HEAVEN“
Lauwarmes, mariniertes Gemüse mit Pfeffersteak
(Für 4 Personen während der Diät-, Stabilisierungsphase)
*Braucht ein wenig Vorbereitung*

500g Auberginen, 500g Zucchini, 400g Champignons, 500g bunte Paprika, 6 Zehen Knoblauch, Salz, Pfeffer, bunter Steakpfeffer, Obstessig, dunkler Balsamico Essig, mediterrane Kräuter, 4 Rumpsteaks á 150g. 
Vorweg ein Tipp von mir: Antipasti-Gewürz „Tutto mio“ von Herbaria und Pfeffer-Mix „Stairway to Heaven“ von BEEF verleihen diesem Gericht ungewohnte Geschmacksnuancen.

Die Knoblauchzehen putzen und in dünne Scheiben scheiden. Sämtliches Gemüse putzen, waschen und mundgerechte Stücke schneiden. Alles wird gleichermaßen zubereitet. In einer beschichteten Pfanne zuerst die Knoblauchscheiben anrösten dann die Gemüsewürfel dazugeben und mitbraten. Da kein Öl verwendet wird immer etwas Wasser angießen, mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern die nur vom Stiel gezupft werden würzen. (Hier könnte man jetzt „Tutto mio“ verwenden) Anschließend die Auberginen-, und die Paprikastücke mit dem Balsamico Essig ablöschen. Die Zucchinistücke und die Champignons mit Obstessig und die Flüssigkeit etwas reduzieren lassen. Das fertige Gemüse in feuerfeste Schalen füllen und ca. 12 Stunden bei Zimmertemperatur durchziehen lassen.
Etwa ½ Stunde vor dem Verzehr das marinierte Gemüse im Backrohr bei 100°C ca. 30 Minuten erwärmen. Die Rumpsteaks in Steakpfeffer wenden und fettfrei auf Permanent-Bratfolie in einer Pfanne braten oder besser noch grillen. Zum Schluss salzen, kurz ruhen lassen und mit dem marinierten Gemüse anrichten. (Als Topping hierzu „Stairway to Heaven“ , gibt einen festlich-feinen Kakaobohnen-Zimt Geschmack mit sanfter Schärfe).

 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

Gebratenes Gemüse mit Thunfischsteak


(Für 2 Personen während der Diätphase)


„-Resteverwertung-„ (Der Gemüse vom Vortag)

Jeweils 250g weißer und grüner Spargel, 1 Zwiebel,

1 kl. Zucchino, 1 rote Paprika, frisches Basilikum und

Thymian, Salz, Pfeffer, 1 Spritzer Aceto Balsamico,

1 Spritzer Zitronensaft.

Den Spargel schälen und in Stücke schneiden, Zwiebel

putzen und in Streifen schneiden, Paprika und Zucchino putzen

und in Stücke schneiden. Das vorbereitete Gemüse zusammen in eine

beschichtete vorgeheizte Pfanne geben und unter mehrmaligen stetigem schwenken

scharf anbraten. Dann die Hitze zurücknehmen und etwa 12-15 Minuten bis al dente weitergaren.

Die Kräuter abspülen, Thymainblättchen vom Stiel streifen und Basilikum grob zepflücken,

zum Gemüse geben und unterschwenken. Alles mit Salz, Pfeffer, Balsamico Essig und Zitronensaft

würzen.


Die Thunfischsteaks kurz abspülen und trockentupfen, in einer beschichteten Pfanne, bei starker

Hitze von beiden Seiten nur kurz braten.

(Der Kern sollte glasig sein, so schmeckt ein Thunfischsteak am besten).

Noch nach Belieben würzen und mit dem Bratgemüse servieren.

 

 

 

 

Der Stoffwechselkoch 

 

 

Gefülltes Knusperschnitzel mit Zucchini-Tomaten-Gemüse und Blattspinat

(Für 1 Person während der Diätphase)

1 Kalbsrückensteak (ca. 120g),

1 Zucchino (ca. 200g), 1 kl. Zwiebel,

1 Strauchtomate, 150g tk Blattspinat,

1 TL Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Oregano,

Thymian, 1 Sch. Knäckebrot.

Das Kalbssteak recht dünn plattieren,

mit Salz und Pfeffer würzen und eine Seite mit dem Tomatenmark

bestreichen. Vom Zucchino längs 2-3 dünne Scheiben abschneiden

und kurz in kochendem Wasser blanchieren. Abschrecken,

trockentupfen und auf das Steak legen. Mit Thymian-, und

Oreganoblättchen belegen zuklappen und mit einem Zahnstocher

fixieren. Das Knäckebrot auf einem Teller fein zerbröseln und das

Steak darin wenden und gut andrücken.

In einer Pfanne auf Bratfolie trocken und langsam bei mittlerer Hitze braten.

Zwiebel putzen und in Würfel schneiden,

ebenso den Rest vom Zucchino. Zusammen mit dem aufgetauten

Blattspinat in eine flache Pfanne geben und erst bei

starker Hitze anschmoren, dann bei mittlerer Hitze gar

dünsten. Zum Schluss die Tomate in mundgerechte Stücke

schneiden, dazugeben und vorsichtig unter heben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

-Aufwendig-…für Gäste…???!!!-

Putenfilet im Wirsingmantel


(Für 2 Personen während der Stabilisierungsphase)

1 Puten-Innenfilet (ca. 150g),

250g Geflügelhackfleisch, 8 große Wirsingblätter, 1 Ei, 


1 Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch,

2 EL gehackte glatte Petersilie,

Salz, Pfeffer, ½ TL Paprika-edelsüß.


Zuerst die Wirsingblätter in kochendem Salzwasser

kurz blanchieren damit sie sie geschmeidig werden und

sich formen lassen, abkühlen lassen und die Wölbung am Strunk

flach abschneiden. Das Putenfilet fettfrei rundherum anbraten,

würzen und kurz beiseite stellen. Zwiebel und Knoblauch

pellen und fein würfeln, zum Hackfleisch geben

und mit dem Ei und den Gewürzen vermengen.

Die Wirsingblätter nun überlappend flach ausbreiten

und mit dem Hackfleisch ca. 3 mm dick bestreichen,

dabei rundherum einen 2 cm breiten Rand lassen.

Nun das Putenfilet darauf legen, die Seitenränder

einklappen und das ganze von unten beginnend zu einer

Rolle formen. (s. zweites Foto)


Die Rolle nun in eine ofenfeste Form mit der Nahtstelle

nach unten legen und bei 175°C ca. 45 Minuten backen.


Etwas ruhen lassen und schräg

in ca. 5 cm starke Stücke schneiden.


Dazu: Zitronen-Limonen Schaum:


1 Eiklar, 1 Eigelb, ¼ l Gemüsebrühe Saft

und abgeriebene Schale von je ½ Zitrone

und Limone, 1 Prise Cayennepfeffer.


Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, Zitronen-Limonensaft

und -Schale und das Eigelb unterrühren. Die Mischung gleichmäßig

unter die Brühe ziehen. Sofort von der Kochstelle nehmen.

Mit Salz und Cayennepfeffer würzen und zum Fleisch reichen.

 

 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

Gefüllte Kohlrabi


(Für 2 Personen während der Diät-, sowie Stabilisierungsphase)


ACHTUNG! Hier habe ich 2 Proteinquellen gemischt weil es bei einigen meiner

Ideen unumgänglich ist und es MIR noch nicht geschadet hat. Verfechter

der „Proteinquellen nicht mischen“ Theorie bitte ich um ein Nachsehen.

Sie sollten dieses Gericht ignorieren.



4 mittelgroße Kohlrabi, 200g Hähnchenhackfleisch, 5og Frischkäse (0.2%),

 

1 Zwiebel, 


1 Knoblauchzehe, 1 Frühlingszwiebel,

 

Gemüsebrühe (Pulver), 1 EL Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Majoran und Thymian.



Die Kohlrabi putzen und schälen, dann einen Deckel abschneiden und den Boden

so abschneiden dass sie gerade stehen. Mit einem Messer oder Pariser-Ausstecher

(Kugler) aushöhlen sodass ein Rand und ein Boden von ca. 1 cm stehenbleiben.

Das Ausgehölte erst mal beiseite Stellen und die Kohlrabi und die Deckel

in kochendem Salzwasser ca. 6-8 Minuten vorgaren,

abgießen und etwas abkühlen lassen. Die Knobizehe abziehen und fein würfeln,

die Frühlingszwiebel putzen und in Ringe schneiden, die Kräuter waschen, trocknen

und von den Stielen zupfen. Nun das Hackfleisch in einer hohen Pfanne (mit Deckel) fettfrei,

krümelig anbraten, Knoblauch und Tomatenmark unter rühren mit Salz,

Pfeffer und den Kräutern würzen. Etwas Kohlrabifond und den Frischkäse einrühren

und alles sämig einkochen, herausnehmen und die ausgehöhlten Kohlrabi damit füllen.

Nun in derselben Pfanne die Stücke vom Aushöhlen in die Pfanne geben und kurz andünsten,

¼ l des Kohlrabifonds mit Gemüsebrühe verrühren und angießen.

Die gefüllten Kohlrabi daraufsetzen, die Deckel obenauf legen

und alles zugedeckt bei mittlerer Wärmezufuhr nochmals

10-15 Minuten mit geschlossenem Deckel schmoren. Sofort servieren.

 

 

 

Der Stoffwechselkoch

 

 

„Ein Fischfilet aus der Tiefkühltruhe, 

das nicht viel Arbeit macht und im Backrohr zubereitet werden kann“

Kabeljaufilet auf Fenchel-Paprikagemüse

(Für 1 Person während der Diätphase) 

Ca. 150g Kabeljaufilet (darf aber auch frisch sein),

1 Fenchelknolle, 1 kl. Zwiebel,

je ¼ Paprika ampelfarben,

¼ l Gemüsebrühe, Salz, weißer Pfeffer,

Zitronensaft.

Die Fenchelknolle putzen vierteln und kurz abspülen,

den Strunk schräg heraus trennen, die Fenchelstücke

in grobe Streifen schneiden. Die Zwiebel putzen,

halbieren und ebenso wie die Paprikaviertel in Streifen schneiden.

Die Gemüsebrühe in einem weiten Topf oder Pfanne erhitzen.

Zuerst Zwiebel-, und Fenchelstreifen dazugeben und 4 Minuten dünsten.

Dann die Paprikastreifen untermischen und nochmals 3 Minuten weitergaren.

Das Gemüse samt Flüssigkeit in eine feuerfeste Schale geben.

Das Fischfilet, welches vorher aufgetaut wurde,

kurz abspülen, trockentupfen, mit Zitronensaft,

Salz und Pfeffer würzen und auf das Gemüse legen.

Das ganze bei 180°C Heißluft im Rohr backen.

 

 

Der Stoffwechsel-Koch 

 

 

 

Grünes Gemüse-Curry mit Putenmedaillons

(Für 2 Personen während der Diät-, sowie Stabilisierungsphase)

150g Blumenkohl in kleinen Röschen,

150g Broccoli in kleinen Röschen,

1 Stange Lauch (Porree), je ½ Paprikaschote(Ampelfarben),

1 kl.Chilischote (besser Naga Jolokia),

2 Zehen Knoblauch,

1 TL grünes Currypulver oder Paste,

1 TL Gemüsebrühe, (instant), Salz,

8 kleine Putenmedaillons aus dem Innenfilet (ca. 400g), 1 TL Sesamöl.

Den Knoblauch fein hacken, die Chilischote putzen,

die Kerne und Scheidewände entfernen und fein würfeln

oder in feine Streifen schneiden. Den Lauch putzen waschen

und in feine Ringe schneiden, Paprikaschoten in Streifen schneiden.

Das Öl in einer weiten Pfanne erhitzen,

zuerst Knoblauch und Chili dazugeben,

kurz anschwitzen und dann das gesamte

vorbereitete Gemüse auf einmal dazu geben und ständiger

Bewegung garen. Mit dem Currypulver abstäuben

oder die Paste in etwas Wasser auflösen und dazu geben.

Mit Gemüse und Salz nachschmecken.

Die Putenmedaillons fettfrei in einer

beschichteten Pfanne braten und auf dem Gemüse-Curry servieren.

Während der Diätphase anstatt dem

Öl etwas Wasser verwenden und das Gewicht

der Putenmedaillons auf ca. 130g à Person reduzieren.

 
 

 

 

 
 
 
 

 

 

Vegetarisch

Zucchini mit Champignon-Frischkäsefüllung

(Für 2 Personen während der Diätphase)

2 Zucchini, 300g Steinchampignons,
 
1 Zwiebel, 1 EL Tomatenmark,
 
100g Frischkäse
 
(0,2%), 1 TL frische Thymianblättchen,
 
Salz, Pfeffer.

Die Zucchini waschen und den Stielansatz abschneiden.
 
Längs halbieren und das Kerngehäuse mit einem kleinen Löffel herausschaben. Die
 
Zwiebel fein würfeln, die Champignons putzen und sehr klein schneiden.
In einer
 
beschichteten Pfanne Zwiebelwürfel und Champignons fettfrei braten
 
bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist.
 
Alles mit Tomatenmark und Frischkäse verrühren und pikant abschmecken. Die
 
Zucchinihälften in eine flache Auflaufform setzen und mit de
r
 
Champignon-Käsemasse füllen.
 
Etwas Wasser angießen und alles bei 180°C Heißluft ca. 30-40 Minuten
 
je nach Dicke der Zucchini im Rohr backen.

 

 

 

 
 
 

 

 

Vegetarisch

Paprikaschoten mit Schafskäsefüllung auf Tomatenschaum


(Für 2 Personen während der Stabilisierungsphase)

3 Paprikaschoten, 200g Schafskäse,
 
2 Eier, 2 Zehen Knoblauch,
 
2 Frühlingszwiebeln,
 
weißer Pfeffer, 2 Frühlingszwiebeln,
 
150 ml Gemüsebrühe,
 
1 Pkt. Pizzatomaten,
 
1 Spritzer Balsamico Essig.

Die Paprikaschoten längs halbieren,
 
die Kerne und Scheidewände entfernen und waschen.
 
Den Schafskäse zerblöckeln und mit den Eiern,
 
den gehackten Knoblauchzehen und den in feine Ringe geschnittenen
 
Frühlingszwiebeln vermischen.
 
Die Käsemasse mit Pfeffer würzen und die halben
 
Paprikaschoten damit füllen. In eine ofenfeste Form setzen, mit der Gemüsebrühe
 
angießen und bei 180°C Heißluft im Rohr backen.
 
Die Pizzatomaten und einen Teil des entstandenen
 
Fonds in einen Topf geben und aufkochen.
 
Nachbelieben würzen und mit einem Spritzer Balsamico verfeinern.
 
Die fertige Sauce mit einem Pürierstab schaumig
 
aufmixen und zu den Schoten reichen.

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!